Kids' Programming Language
Vorherige Seite Nächste Seite Inhalt

Erste Schritte

Pojekt: Eine Ampel


Stelle dir vor, was passieren würde, wenn es keine Ampeln gäbe. Ohne Ampeln würde der Verkehr nicht geregelt und Autos in einander fahren oder es würde lange Staus geben. Gäbe es keine Ampeln, müssten Polizisten statt der Ampeln den Verkehr regeln. Und soviele Polizisten gäbe es gar nicht! Aber wie funktioniert eine Ampel? Auch in Ampeln findet man so etwas wie einen kleinen Computer auf dem ein Programm läuft. Wir wollen jetzt so eine Ampel programmieren.

Eine Ampel hat zunächst einmal ein Gehäuse. Dieses wollen wir mit einen schwarzen Rechteck in der Mitte des Fensters (x=400,y=300) mit der Breite von 200 und der Höhe des Fensters darstellen. Da wir das Rechteck nur anzeigen wollen, vergeben wir keinen Namen, sondern rufen an dem neu erzeugten Objekt sofort die Methode zeige auf. Die Lichter der Ampel stellen wir mit Kreisen dar. Die Kreise benötigen wir noch später und weisen ihnen Namen zu. Die Kreise nennen wir entsprechend ihrer Farben grün, orange und rot. Sie sollen die Größe 150 haben.

Programm
zeige(x=400,y=300):Rechteck(Farbe="schwarz",Breite=200,Höhe=600)
grün=Kreis(Farbe="grün",Größe=150)
orange=Kreis(Farbe="orange",Größe=150)
rot=Kreis(Farbe="rot",Größe=150)

Die Ampel soll zuerst grün zeigen, dann warten, dann orange zeigen, kurz warten, rot zeigen, warten, rot und orange zeigen, kurz warten und dann wieder bei grün anfangen. Da das ganze endlos wiederholt wird, muss der Befehl wiederhole eingefügt werden. In den Kasten unter wiederhole schreiben wir die oben aufgezählen Befehle. Man muss allerdings etwas aufpassen, damit die Kreise an den richten Stellen auf der Ampel anzeigt werden: Das orange Licht soll in der Mitte sein (y=300), das rote oben (y=100) und das grüne unten (y=500). Das sieht dann so aus:

Programm
zeige(x=400,y=300):Rechteck(Farbe="schwarz",Breite=200,Höhe=600)
grün=Kreis(Farbe="grün",Größe=150)
orange=Kreis(Farbe="orange",Größe=150)
rot=Kreis(Farbe="rot",Größe=150)

wiederhole
zeige(x=400,y=500):grün
warte:Zeit(Sekunden=10)
entferne:grün

zeige(x=400,y=300):orange
warte:Zeit(Sekunden=2)
entferne:orange

zeige(x=400,y=100):rot
warte:Zeit(Sekunden=10)

zeige(x=400,y=300):orange
warte:Zeit(Sekunden=2)
entferne:rot
entferne:orange


Starte das Programm: Eine voll funktionsfähige Ampel erwartet dich!

  • Nachts schalten sich viele Ampeln aus, da kaum noch Verkehr ist. Dann blinkt die Ampel der nicht vorfahrtsberechtigten Straße orange. Programmiere so eine Ampel.
  • Füge rechts neben der Ampel zusätzlich eine Ampel für den Querverkehr ein. Diese Ampel muss genau andersherum schalten, damit es nicht zu Unfällen kommt. Diese muss also rot zeigen, wenn die andere grün zeigt, und grün, wenn die andere rot zeigt. Fange an mit einem Rechteck als Gehäuse rechts neben der Ampel und benenne die Kreise für die Lichter der zweiten Ampel. Achtung: Die Namen dürfen nicht gleich sein zu denen der ersten Ampel. Du kannst aber zum Bespiel grün2, orange2 und rot2 benutzen.
  • Füge links neben der Ampel eine Fußgängerampel ein. Hier benötigst du keine Kreise sondern Bilder mit dem Namen "AmpelGeh" (für grün) und "AmpelSteh" (für rot). Beginne wieder mit einem Gehäuse und benenne die Bilder mit einem Namen. Dann musst du sie nur noch zur richtigen Zeiten anzeigen und entfernen!

Jetzt kostenlos herunterladen.
Diese Seite ausdrucken.
Diese Seite speichern.