Kids' Programming Language
Vorherige Seite Nächste Seite Inhalt

Erste Schritte

Bilder und Sounds

Nachdem du gelernt hast, wie man Methoden aufruft, wollen wir dies nun anwenden, um Bilder darzustellen und Sounds (also Geräusche oder Musik) abzuspielen. Dabei musst du in der Tat nicht viel Neues lernen, da das Prinzip genau das gleiche ist, das du schon gelernt hast.

Zunächst wollen wir ein Bild darstellen. Wir können natürlich nur Bilder darstellen, die der Computer zur Verfügung hat. Die Bilder haben Namen: zum Beispiel "Auto", "Hund", "Kugel" und viele weitere mehr. Um ein Auto darzustellen schreiben wir:

Programm
zeige:Bild(Name="Auto")

Auch Sounds sind im Computer gespeichert und haben Namen wie zum Beispiel "Motor", "Ring", "Ding" und so weiter. Um einen Sound abzuspielen, schreibt man:

Programm
spiele:Sound(Name="Motor")

Natürlich kann man auch ein Auto mit Motorgeräuschen dazu darstellen:

Programm
zeige:Bild(Name="Auto")
spiele:Sound(Name="Motor")

Du hast gesehen, dass das Geräusch nur eine gewisse Länge hat. Um das Geräusch mehrere Male nacheinander abzuspielen, rufen wir der Methode spiele mit dem Parameter Anzahl auf. Wenn wir zum Beispiel schreiben spiele(Anzahl=5):Sound(Name="Motor") wird das Geräusch fünf mal abgespielt. Wenn wir zusätzlich noch einen Text ausgeben wollen, sieht das Programm wie folgt aus:

Programm
schreibe:"Dies ist ein Auto:"
zeige:Bild(Name="Auto")
spiele(Anzahl=5):Sound(Name="Motor")

Welche Bilder kannst du noch anzeigen? Um das zu beantworten, gehe wie folgt vor: Aktiviere den "Hilfe-Browser" am unteren Rand der Programmierumgebung. Gib in das Eingabefeld neben dem Begriff Klasse Bild ein. Der Begriff Klasse beschreibt hier alle gleichartigen Objekte. Zum Beispiel: Alle Bilder die du darstellst gehören zur Klasse Bild. Drückst du die Eingabetaste, erscheint die Beschreibung zur Erzeugung eines Bildes. Neben einigen Beispiel findest du dort auch eine Beschreibung aller Parameter. Unter dem Parameter Name erfährst du, welche Bilder der Computer außerdem noch kennt. Weiter unten werden dann alle Methoden beschrieben. Es gibt nämlich neben der Methode zeige noch einige mehr, die du später kennenlernen wirst.

  • Stelle einen Hund auf dem Bildschirm dar. Welche Bilder lassen sich noch anzeigen?

Jetzt kostenlos herunterladen.
Diese Seite ausdrucken.
Diese Seite speichern.